Volkshochschule
Burladingen

Sensenkurs

Die Teilnehmenden lernen die theoretischen und praktischen Grundlagen im Umgang mit der Sense: Dazu gehören das Kennenlernen der Bestandteile der Sense, die Einstellung der Sense, das Dengeln mit dem Schlagdengler, das Schärfen mit dem Wetzstein, die Sicherheitsregeln beim Mähen und natürlich das
Mähen mit der Sense auch in schwierigen Mähsituationen.
Die Teilnehmenden erhalten eine schriftliche Dokumentation zum Kurs.

Ausrüstung: Den Teilnehmenden steht eine Leihsense inkl. Dengel und  Wetzwerkzeug zur Verfügung, darunter  eine neue Sense, deren Griffe verstellbar sind, und die damit auf die Körpergröße der Benutzer/innen angepasst werden kann. Wer Sense und Wetzstein besitzt, kann diese mitbringen. Hochwertige Sensenblätter können bei Bedarf erworben werden.

Vorkenntnisse sind keine erforderlich
 
Inhalt des Kurses:
• Bedarfsanalyse - Was möchte ich nach dem Kurs können?
• Die Bestandteile/Terminologie einer Sense
• Sensenbaum und Sensenblatt zusammenbauen
• Das Anpassen des Sensenbaums an den eigenen Körper
• Die Einstellungen der Sense
• Sicherheitsregeln beim Mähen
• Der Bewegungsablauf - Theorie und Praxis
• Die Atmung beim Mähen
• Das Mähen mit der Sense
• Das Schärfen mit dem Wetzstein
• Das Dengeln mit dem Schlagdengler
• Mähen am Hang
• Ausmähen von Bäumen und Zäunen
• Die Regeln beim Mähen
 
Kurs-Nr. 1.022 
Termin: Samstag, 09. Juni
Uhrzeit: 7.00-12.00 Uhr
Ort: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben  
Dozent: Thomas Hipp
Gebühr: 45,00 €
Höchstteilnehmerzahl: 7 Teilnehmer
Material: Das gesamte Material wird gestellt.
 
Mitbringen: bitte festes Schuhwerk sowie etwas
zur körperlichen Stärkung.

 
pixabay-pixabairis