Aktuelle Information 02. Juni - erste Präsenzkurse möglich

Samstag, 19. Juni soll der Tag des Wiederanfangs werden. Wir werden - falls uns die Fallzahlen nicht noch einmal einen Strich durch die Rechnung machen - den Sensenkurs (Kurs Nr. 1.004) und die Exkursion zum Permakulturgarten (Kurs Nr. 1.002) als Präsenzveranstaltung durchführen.

Wir bitten aber zu beachten, dass bestimmte Maßnahmen zu Pandemiebekämpfung eingehalten werden müssen:
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vorlage eines Impf- oder Genesenen-Nachweises oder eines negativen Coronatests, der nicht älter als 24 Stunden sein darf. Außerdem gelten weiterhin die AHA-Regeln.



Die Inzidenz fällt und wir sind vorsichtig optimistisch. Wir planen, Einzelveranstaltungen im Freien (wie den Sensenkurs oder die Exkursion zum Permakulturgarten) durchzuführen, wenn die Covidverordnung das erlaubt (Inzidenz dauerhaft unter 100).


Diese Vorgaben sind in der Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg vom 14, Mai festgeschrieben, die Volkshochschule kann und will sie nicht umgehen.


Bei einer Inzidenz von weit über 200 ist im Zollernalbkreis leider noch immer nicht an den Start von Präsenzveranstaltungen zu denken. Sobald wir wieder etwas in Präsenz anbieten dürfen, informieren wir Sie hier auf der Seite.

Kochkurse:
Wir dürfen weiterhin keine Präsenzkurse anbieten, also müssen sich auch alle Männer, die sich zum Kochkurs angemeldet haben, noch etwas gedulden. Versprochen: Wir holen diesen Kochkurs nach, sobald wir dürfen, und auch die Teilnehmer auf der Warteliste werden einen Platz bekommen!
Für "Nudeln und Spätzle" werden wir versuchen im Herbst einen neuen Termin zu finden, falls wir bis dahin wieder in die Schulküche dürfen.
Auch die Kochkurse "Mira - que rico!" und "Christen und Mauren" müssen wir verschieben. Diese beiden Kurse müssen jedoch ins nächste Jahr verlegt werden, da der Dozent aufgrund der Coronabeschränkungen in diesem Jahr nicht mehr aus Kuba anreisen kann.
Für die Kurse im Herbst hoffen wir, dass bis dann wieder Präsenzkurse möglich sind.

Volkshochschulen bleiben weiterhin für Präsenzveranstaltungen geschlossen

Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes, die am 19.4. in Kraft getreten ist, enthält keine neue Regelungen für Volkshochschulen. Präsenzveranstaltungen bleiben weiterhin untersagt.

Volkshochschulen bleiben geschlossen

Laut des Stufenplans des Landes, Stand 31. März, bleiben Volkshochschulen auch bei einer Inzidenz unter 50 weiterhin geschlossen. Wir dürfen keine Präsenzveranstaltungen anbieten.


Weiterhin keine Präsenzangebote bis einschließlich 5. März

Heute erreichte uns die Ausarbeitung der Coronaverordnung für Bildungseinrichtungen vom 15. Februar : Leider dürfen wir weiterhin keine Präsenzveranstaltunge durchführen. Dieses Verbot gilt aktuell bis zum 5. März.
Wir informieren Sie, sobald wir wissen, wie es weitergeht .


Neue Information am 19. Januar


Da der Lockdown noch einmal verlängert wurde, können bis Mitte Februar leider immer noch keine Präsenzveranstaltungen stattfinden. Anfangstermine weden verschoben, für Einzelveranstaltungen versuchen wir einen Ausweichtermin zu finden.
Da die Bäder noch geschlossen sein müssen, finden selbstverständlich auch keine Schwimmkurse statt.

Die Onlinekurse finden bei genügend TN statt.

Neue Information am 18. Januar

Noch immer dürfen wir keine Präsenzkurse anbieten und der Lockdown wird, so wie es bis jetzt aussieht, bis in den Februar hinein verlängert. Das bedeutet, dass wir viele Kurse nicht wie geplant starten können. Wir hoffen, für Einzelveranstaltungen einen neuen Termin zu finden - wenn wir dann wissen, ab wann das wieder möglich ist. Die Termine werden dann hier bekannt gegeben.
Fortlaufende Kurse werden wir später beginnen und dann nur die stattgefundenen Termine berechnen.
Onlinekurse jedoch können stattfinden. Wir haben das Angebot im Sprachbereich deutlich erweitert und würden und freuen, wenn die Kurse auf Interesse stoßen würden.

Neue Informationen am 17. Dezember

Wegen des erneuten Lockdowns haben auch wir bei der vhs alles "runtergefahren". Wir haben die noch laufenden Kurse - außer den Onlinekursen - abgebrochen. Selbstverständlich müssen die Teilnehmer*innen nur jene Unterrichtseinheiten bezahlen, die angeboten wurden.
Die Rathausmitarbeiter*innen  wurden in Betriebsferien geschickt. Das heißt, dass wir erst ab frühestens dem 11. Januar 2021 wieder für Sie erreichbar sind. Anmeldungen online sind jedoch möglich. Bleiben Sie gesund!

Neue Information am 2. November

Die neue Corona-Verordnung des Landes untersagt seit Montag, den 2. November die Durchführung aller Kurse im Gesundheitsbereich. Die Bewegungsangebote der Volkshochschule Burladingen müssen daher ausgesetzt werden. Das gilt auch für Kurse im Schwimmbad. Ebenso abgesagt wird der Literatur-Treff. Falls möglich werden die abgesagten Termine nachgeholt. Die Veranstaltung der anderen Fachbereiche, auch die der Sprachen, finden statt. Die Verordnung gilt bis 30. November.


Neue Informationen am 1. Juli

Weitere Lockerungen ermöglichen uns eine Ausweitung der Präsenzangebote in allen Fachbereichen. Da uns die Gesundheit der TeilnehmerInnen und DozentInnen am Herzen liegt, achten wir auf die Einhaltung der Hygienegebote. Die Abstandsregelung ist für uns mit den üblichen TeilnehmerInnenzahlen der Kurse in den gewohntenRäumen häufug nicht einzuhalten, weswegen einige Kurse/Veranstaltungen in andere Räume verlegt werden oder wegen Raummangels nicht stattfinden können.
Bitte informoieren Sie sich bei Ihren DozentInnen oder in der Geschäftsstelle, wo Ihr Kurs stattfindet.
Bitte folgen sie den Anweisungen der DozentInnen zur Händedesinfektion und zum Tagen des Mund-Nasenschutzes, wo dies gegeben ist. Vielen Dank.
Wir wünschen viel Spaß beim Neu- oder Wiederbeginn!


Neue Informationen am 19. Juni:


Aufgrund der Lockerungen der Corona-Verordnung des Landes  können einige der Gesundheits- und Bewegungskurse der Volkshochschule wie im Programm angekündigt Anfang Juli beginnen. Bitte informieren Sie sich bei Ihren DozentInnen oder in der Geschäftsstelle, ob Ihr Kurs zum angegebenen Termin anfängt. Ausgenommen von der Lockerung sind weiterhin Kurse, die mit „intensiver Ausdauerbelastung“ einhergehen. Wir bitte dafür um Ihr Verständnis.

Neue Informationen am 25. Mai:

Einige Präsenzkurse dürfen wieder stattfinden, wenn die Hygieneverordnungen eingehalten werden können.
Die Yogakurse starten ab sofort wieder, weil wir hier den Raum von 10 qm/Person einhalten können. Allerdings muss wegen den Vorgaben der Kurs vorerst in die Jahnhalle (Untergeschoss Stadthalle) verlegt werden.

Für die Kurse

Yoga für Kinder (Nr. 3.054)
iPhone&iPad für EinsteigerInnen (Nr. 5.196)
Instagram, Twitter, TikTok (Nr. 5.198)
Literaturtreff (Nr. 2.034)
Filzgefäße (Nr. 2.021)
sowie den Sensenkurs (Nr. 1.011-Ersatzkurs)

sind ab sofort wieder Anmeldungen möglich.
Bei einigen Kursen wurde die Teilnehmerzahl wegen den Abstandsregeln reduziert, melden Sie sich abitte rechtzeitig an.
Bitte beachten Sie, dass die im Programm angegebenen Ort nicht stimmen müssen. Den Veranstaltungsort erfahren Sie nach der Anmeldung.

Aufgrund der Auflagen ist es aber noch nicht möglich, die Bewegungskurse wieder als Präsenzkurse durchzuführen. Wir werden Sie hier auf der Homepage, in der Tagespresse und im Amtsblatt informieren, sobald wir diese Kurse wieder starten können. Wir bitten um Ihr Verständniss.




Sportkurse abgebrochen

Da die Kontaktsperre weiter bestehen bleiben soll (im Gespräch ist Stand 10.40 Uhr bis mindestens zum 10. Mai), macht es keinen Sinn, auf Nachholtermine zu hoffen. Da die neuen Sport- und Gesundheitskurse Ende Juni/Anfang Juli starten (sollen), haben wir beschlossen, die Kurse, die im Januar/Februar gestartet wurden abzurechnen. Selbstverständlich werden nur die Termine berechnet, die stattgefunden haben.
Wir würden uns aber freuen, wenn Sie sich bald zu den neuen Kursen anmelden würden.

Gestern wurde von der Regierung beschlossen, dass die Kontaktsperre bis zum 3. Mai verlängert wird.
Das bedeutet, dass wir weiterhin keine Präsenzveranstaltungen durchführen dürfen. Wir hoffen, dass wir die ausgefallenen Termine der  Semesterkurse - also hauptsächlich der Gesundheitskurse - nach der Kontaktsperre und vor den Ferien nachholen können. Für die Einzelveranstaltungen werden Ersatztermine gesucht.
Bleiben Sie gesund!


Die Volkshochschule Burladingen sagt aufgrund der aktuellen Entwicklung und zum Schutz der TeilnehmerInnen und DozentInnen vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus sämtliche Kurse und Veranstaltungen ab 17. März bis zum Ende der Osterferien (17. April) ab.
Davon betroffen sind auch die Ferienkurse der Kinder.
Die Semesterkurse pausieren, wir werden ausgefallene Termine möglichst am Ende der regulären Veranstaltung nachholen.
Auch Einzelveranstaltungen, die in diesem Zeitraum sattfinden sollten, werden wenn möglich mit einem späteren Termin noch einmal angeboten.
Bitte verfolgen Sie die weitere Entwicklung auf unserer Homepage, der Tagespresse oder im Amtsblatt der Stadt Burladingen. Wir werden dort bekannt geben, wenn die Kurse wieder starten.
Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme uhnd wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

Thor Deichmann auf www.pixabay.de