Christen und Mauren - Kubanische Küche


Christen und Mauren - Kubanische Küche Kochkurs 
Moros und Christianos, so nennen die Kubaner ihr Gericht aus schwarzen Bohnen (Mauren) und weißem Reis (Christen). Huevos Habaneros ist ein Frühstück aus Eiern, mittags oder abends gibt es Tostones aus knusprig gebratenen Kochbananen. Oder das berühmte „Ropa Vieja“ aus Rindfleischfetzchen, das einfache Gericht Arroz con Pollo, also Reis mit Hähnchen, vielleicht ein Püree aus Süßkartoffeln mit Kokoscreme, eine süß-saure Mango-Soße oder eine Avocadocreme mit Thunfisch und als Nachtisch ein leckerer Flan. Die Küche Kubas ist geprägt von Tropen- und Meeresfrüchten und exotischem Gemüse, das Ureinwohner, Eroberer, Sklaven und Einwanderer jeweils auf ihre ganz eigene Weise zubereiteten. Deshalb haben im Laufe der wechselvollen Geschichte der größten der Antilleninseln in der Karibik die unterschiedlichsten Einflüsse der kubanischen Kochkunst ihren Stempel aufgedrückt. Eine große Rolle spielte dabei auch das Zuckerrohr. Nicht zuletzt bei der Zubereitung des Nationalgetränks der Kubaner: dem Mojito. In diesem Kochkurs können die Teilnehmer hineinschnuppern in die Vielfalt und Exotik der kubanischen Küche, deren Zutaten es mittlerweile auch in vielen deutschen Supermärkten zu kaufen gibt. Zudem hören die Köchinnen und Köche im Kurs etwas über traditionellen und nachhaltigen Lebensmittelanbau auf der Insel. Es wird gemeinsam gekocht und gegessen. 
Der Dozent ist Profitänzer und Hobbykoch aus Havanna. Andres Cabrera Diaz spricht Englisch und etwas Deutsch. Spanischkenntnisse sind für diesen Kurs nicht notwendig.

4 Abende, 09.06.2021 - 30.06.2021
Mittwoch, wöchentlich, 18:30 - 20:00 Uhr
4 Termin(e)
Andres Cabrera Diaz
3.116
Realschule, Albstr. 13, 72393 Burladingen, Lehrküche Werkrealschule
Kurspreis vhs: 35,00 €

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden